Islamic Banking Blog

Islamic Banking Blog – Alles rund um Islamische Banken - Islamic Banking Blog – Alles rund um Islamische Banken

Türkei: Regierung nutzt erstmals Sukuk Finanzierung

Wie das Reuters berichtet, hat die Türkei erstmals einen Sukuk an den Markt gebracht. Hierdurch hat das Land etwa 1,5 Mrd. US-Dollar eingesammelt.

Sukuks werden gern als „islamische Anleihe“ bezeichnet, tatsächlich handelt es sich aber um Verbriefungen, d.h. Vermögenswerte werden an eine Gesellschaft transferiert und die Anteile an der (neu gegründeten) Gesellschaft werden an Investoren verkauft. Die Erträge, welche durch die Vermögensgegenstände erwirtschaftet werden, gehen an die Investoren und nach einer festgelegten Zeit kauft der Emittent (der Herausgeber des Sukuks) die Anteile zurück.

Türkische Regierung testet erfolgreich Islamic Banking

Die Türkei begeht neue Wege mit der Sukuk Ausgabe

Im Fall des Türkischen Sukuks soll es sich bei den Vermögensgegenständen, die in den Sukuk eingebracht wurden um öffentliche Gebäude handeln. Es handelt sich hier um ein klassisches Sale-and-Lease Back Geschäft. Die Regierung verkauft die Gebäude (zeitweise) und zahlt für diesen Zeitraum Miete an die neuen Besitzer. Der Sukuk hat eine Laufzeit von 5,5 Jahren.

Reuters berichtet weiterhin, dass die Ausgabe ein voller Erfolg war. Das Papier war etwa 5 Mal überzeichnet, d.h. Invetoren waren bereit ca. 7,5 Mrd. US-Dollar zu investieren. Dies kann damit erklärt werden, dass es weltweit eine Knappheit an islamkonformen Investitionsmöglchkeiten gibt und ein wirtschaftliche vergleichsweise gut aufgestelltes Land wie die Türkei ein attraktives Investitionsziel für Islamische Investoren ist.  Schätzungen von Ernst & Young zufolge gibt es in diesem Jahr einen Bedarf an Sukuks in Höhe von 300 Mrd. US-Dollar, während es nur Angebote im Umfang von 100 Mrd. US-Dollar gibt.

Gekauft haben die Papiere zu 58% Investoren aus dem Nahen Osten,  13% aus Europa, 12% aus Asien, 9% der Papiere wurden innerhalb der Türkei verkauft und 8% gingen an Investoren in den USA. Durch die hohe Nachfrage unter Investoren, kann nur mit einer Rendite von 2,8% gerechnet werden, was für die Regierung sogar etwas günstiger als ihre konventionellen Anleihen sind.

Durch die erfolgreiche Transaktion erwarten Beobachter nun, dass die Islamische Bankenbranche in der Türkei ein großes Wachstum erleben wird und türkische Unternehmen auch den Sukuk als Finanzierungsinstrument wählen werden. Derzeit ist der türkische Bankenmarkt noch stark konventionell geprägt, nur 4,8% des Markes ist islamkonform. Es gibt im Land vier Islamische Banken.

Mit den Finanzmitteln plant die Regierung einige große Bauprojekte, wie z.B. eine 3. Bosporusbrücke in Istanbul zu finanzieren.

Ein zweiter Sukuk, diesmal auf Lira-Basis ist geplant.

 

von: Ajaz Shah

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

blogtotal.de - Wirtschaft und Finanzen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlogverzeichnis